Darf ich E10 tanken?

Was ist E10?
E10 bezeichnet Benzin. Dabei steht der Buchstabe „E“ steht für Ethanol, die Zahl „10“ gibt an, dass dieses Benzin bis zu 10 % Ethanol enthalten kann. Bisher betrug der Ethanolanteil im Benzin bis zu 5 %. Bei dem im Benzin enthaltenen Ethanol handelt es sich um den Biokraftstoff Bioethanol. Dieser Biokraftstoff wird aus Pflanzen gewonnen, die umweltverträglich angebaut werden.

Warum gibt es E10?
Biokraftstoffe spielen eine wichtige Rolle beim Klimaschutz. Sie verursachen weniger Treibhausgase im Vergleich zu herkömmlichen Kraftstoffen. Die Verwendung von Biokraftstoffen und damit die Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen ist ein bedeutender Betrag zur weltweiten Ressourcenschonung der Erdölvorkommen.

Ab wann können Sie E10 tanken?
In Deutschland können Tankstellen ab Ende 2010 bzw. ab Anfang 2011 zusätzlich zum bisherigen Benzin den Kraftstoff E10 anbieten. Dieser wird EU-weit eingeführt. An der Zapfsäule für E10 Kraftstoff steht der Name der Benzinsorte mit dem Namenszusatz „E10“ – also beispielsweise „Super E10“. Beim herkömmlichen Benzin steht an den Zapfsäulen nur der Name der Benzinsorte ohne den Zusatz „E10“ – also beispielsweise „Super“.

Kann Ihr Renault E10 tanken?
Fast alle RENAULT Benzin Fahrzeuge, die seit Januar 1997 vermarktet werden und die mindestens die Abgasnorm Euro2 erfüllen, sind in werkseitigem Auslieferungszustand für E10 Kraftstoff geeignet. Bei nachträglich motor- oder kraftstoffseitig veränderten Fahrzeugen ist eine zusätzliche Freigabe durch den jeweiligen Systemhersteller erforderlich.

MODELLE, DIE GENERELL NICHT FÜR DIE BETANKUNG MIT E10-KRAFTSTOFF GEEIGNET SIND:

  • Renault 19 alle
  • Megane 1 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 700)
  • Megane 1 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 740)
  • Laguna 2 mit 2,0 l mit Benzin-Direkteinspritzung (F5R 782)
  • Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 764) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Laguna 2 mit 2,0 l Turbo (F4R 765) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 790) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Espace 4 mit 2,0 l Turbo (F4R 794) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 762) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Velsatis mit 2,0 l Turbo (F4R 763) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 760) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002
  • Avantime mit 2,0 l Turbo (F4R 761) Baujahr Jan/2000 bis Dez/2002

Darüber hinaus sind Fahrzeuge, die ohne technische Änderungen aufgrund einer Herstellerbescheinigung nachträglich von Euro 1 auf Euro 2 umgeschlüsselt worden sind, nicht für E10-Kraftstoff freigegeben.

Download der Liste der Typ- und Ausführungsschlüsselnummern der umschlüsselbaren Modelle

Welche Schäden entstehen bei der betankung unverträglicher Fahrzeuge mit E10-Kraftstoffen?
Bereits einmaliges Betanken mit E10-Kraftstoffen kann zu vielfältigen Schäden im gesamten Kraftstoffsystem führen. Es wird deshalb empfohlen, falsch betankte Fahrzeuge möglichst ab der Betankung nicht mehr zu starten, den Tank vollständig zu entleeren und penibel zu reinigen. Bei bereits einmal gestarteten Fahrzeugen muss zusätzlich das komplette Kraftstoffsystem gereinigt oder ggfs. sogar erneuert werden.

Es ist nicht möglich, durch Betanken von Nicht-E10-Kraftstoff oder Hinzufügen von sonstigen Kraftstoffadditiven Schäden zu vermeiden oder zu reduzieren.