Zahnriemen

Mangelnde Spannung, Beschädigungen oder Materialermüdungen können das Reißen des Zahnriemens verursachen. Dies kann zu kapitalen und damit extrem teuren Motorschaden führen.

Keil- bzw. Rillenriemen (Antriebsriemen) sollten daher alle 30.000 km überprüft werden. Zahnriemen der Motorsteuerung (Steuerriemen) sind je nach Motor- und Modelltyp alle 75.000 km bis 150.000 km, spätestens jedoch nach fünf Jahren auszutauschen (je nachdem, was zuerst eintritt).

Riskieren Sie keinen Motorschaden und lassen Sie Ihre Riemen von uns überprüfen!

 

 

Besucher

Wir haben 18 Gäste online